Elektrokontrollen

Unser Angebot

  • Überprüfung von Niederspannungsinstallationen in Wohnhäusern, Gewerbebetrieben und Industrieanlagen
  • Erstprüfung (Schlusskontrollen) von neuen und erweiterten Anlagen
  • Periodische Kontrollen nach Aufforderung durch die Netzbetreiberinnen
  • Sicherheitsüberprüfung bei Handänderungen oder Mieterwechseln
  • Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung der gesetzlichen Bestimmungen
  • Wir erstellen für Sie den geforderten Sicherheitsnachweis und übergeben eine Kopie Ihrer Netzbetreiberin
  • Bei allfälligen Sicherheitsmängeln verfassen wir einen Prüfbericht
  • Auf Wunsch organisieren und überwachen wir die nötigen Instandstellungsarbeiten

Ihr Gewinn
    • Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung durch kompetente und zuverlässige Sicherheitsberater, das Fundament zufrieden betreuter Kunden
    • Sie sind über den Zustand Ihrer elektrischen Installationen informiert und verfügen über einen Sicherheitsnachweis für die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten
    • Fehler und Mängel werden rechtzeitig erkannt, um sie fristgemäss beseitigen zu können
    • Als gewissenhaften Partner machen Sie uns mit Ihren Wünschen vertraut. Rufen Sie uns an.

    Periodische Kontrolle

    Der Eigentümer von einer elektrischen Installation wird vom Elektrizitätsversorgungs-Unternehmen EVU schriftlich aufgefordert, den Sicherheitsnachweis einzureichen. Der Eigentümer ist nun verpflichtet, seine Anlagen von einem unabhängigen Kontrollorgan prüfen zu lassen und innert der Frist des EVU den Sicherheitsnachweis einzureichen.

    Abnahmekontrolle

    Werden Elektroinstallationen in Anlagen mit einer Kontrollperiode von weniger als 20 Jahren neu erstellt, erweitert oder geändert, muss der Eigentümer nach der Schlusskontrolle, welche der Elektroinstallateur durchführt, innerhalb von 6 Monaten eine unabhängige Abnahmekontrolle durchführen lassen.

    Schlusskontrolle

    Bevor der Elektroinstallateur die neu erstellten, erweiterten oder geänderten Anlagen dem Eigentümer übergibt, überprüft er diese im Rahmen einer betriebsinternen Schlusskontrolle. Die Ergebnisse werden im Sicherheitsnachweis (Sina) und dem Mess- und Prüfprotokoll (MPP) festgehalten und dem Eigentümer wie auch der Netzbetreiberin ausgehändigt. Viele Elektroinstallateure übertragen diese Schlusskontrollen zur eigenen Qualitätssicherung an ein unabhängiges Kontrollorgan.

    Handänderung

    Bei Installationen von 10- oder 20-jährigen Kontrollperioden muss bei einer Handänderung eine periodische Kontrolle durchgeführt werden, wenn seit der letzen Kontrolle mehr als 5 Jahre verstrichen sind.

    Beratungen / Expertisen

    Planen Sie einen Umbau oder haben Sie Fragen zur Sicherheit Ihrer Elektroinstallationen, beraten wir Sie gerne und erstellen auf Ihren Wunsch eine Expertise.

    Häufig gestellte Fragen (FAQ)

    Warum kostet das Prüfen eines durchschnittlichen Einfamilienhauses zirka CHF 350.- oder mehr? Der Preis beinhaltet:

    • Eröffnen des Auftrags: Das heisst, dass vor einem Besuch das Anlageblatt und der Ort der Installation vorbereitet werden muss
    • Die Wegzeit inkl. Fahrzeugkosten
    • Die Sicherheitskontrolle, Beratung von Kunden über seine Anlage
    • Den Prüfbericht / den Sicherheitsnachweis / das Mess- und Prüfprotokoll
    • Den Auftragsabschluss und den Versand der Dokumente an die Verteiler


    • Weiterbildung: Kontrollorgane sind nachweislich verpflichtet, sich jährlich weiterzubilden, in den Berufsbildungsfond den gesetzlich verlangten Beitrag einzuzahlen und sie werden alle 5 Jahre kostenpflichtig vom ESTI geprüft.
    • Sämtliche Messgeräte müssen immer jährlich kalibriert werden.

    Wir garantieren Ihnen gut abgefasste Berichte mit Bildern, die sich für die Mängelbehebung durch Ihren Elektroinstallateur zeitsparend auswirken!